DEIN LEBEN IST DEINE WELTREISE

[allium cepa]




Dein Leben ist deine Weltreise


Ziehe los - aber nicht ohne die Zwiebel


Die Zwiebel gehört, wie der Name schon sagt, zu den Zwiebelgewächsen. Knoblauch und Schnittlauch sind enge Verwandte. Es gibt viele unterschiedliche Zwiebelsorten, die alle gerne Verwendung in unserer Küche finden:


🧅 Speise- Haushalts- oder Küchenzwiebel (die Schärfe variiert)

🧅 Gemüsezwiebel (ziemlich gr oß, schmecken mild und süßlich)

🧅 Rote Zwiebel (milde Schärfe, süßlich)

🧅 Weiße Zwiebel (feines, mildes Aroma)

🧅 Frühlingszwiebel (milder Geschmack und perfekt roh zu verwenden)

🧅 Schalotten (kleiner und oft längliche Form, perfekt für Soßen)

🧅 Silberzwiebel (klein und silbrig schimmernde Haut)


Auch wenn die unterschiedlichen Sorten in Geschmack und Wirkung Ähnlichkeiten aufweisen, beschäftigen wir uns in diesem Beitrag mit der Küchenzwiebel - allium cepa. Sie ist eine alte Kulturpflanze und stammt von Wildarten aus vermutlich Mittel- und Ostasien ab. Angebaut werden Zwiebeln heute vor allem in den USA, China und Indien. Wir können sie auch bei uns in Deutschland kultivieren. Die meisten Hobbygärtner:innen haben sich sicherlich schon daran versucht.


Für unsere Küche ist die Zwiebel eine absolute Allrounderin und zum Kochen für die unterschiedlichsten Gerichte beliebt:

Der sehr würzige Geschmack ergibt einfach ein tolles Aroma. In Soßen dürfen Zwiebeln eigentlich nie fehlen.


Beim Zwiebel-Schneiden kommen uns aber auch schnell mal die Tränen. Vor Glück über das leckere Gemüse oder aus diesem Grund: Beim Zerschneiden von Zwiebeln kommen die schwefelhaltigen Inhaltsstoffe Alliine mit dem Enzym Alliinase in Kontakt. Die dabei entstehende, reizende Verbindung sorgt dafür, dass das fürs Zwiebel-Schneiden typische Augen-Tränen eintritt. Auch wenn das etwas unangenehm ist, nehmen wir die paar Tränen gerne in Kauf: immerhin ist die Zwiebel mit ihrer Vielseitigkeit der absolute Star in unserer Küche und es ist gar nich so leicht ein Gericht zu finden, zu dem sie so gar nicht passt.


Neben der Wichtigkeit in unserer Küche schätzen wir die Zwiebel auch noch für andere Eigenschaften: Ihre heilkräftigen Wirkungen auf unseren Körper sowie ihre Effekte auf Geist und Seele. Die Zwiebel begleitet und nämlich gerne auf unsere persönliche Reise, Tag für Tag und immer mit neuen Chancen.


"Be a traveller"

Brich jeden morgen neu auf!


Die Zwiebel als Foodcoach - die Wirkungen auf Geist und Seele


Jeden Tag als Neuanfang zu verstehen ist für uns die Grundlage für einen guten und vor allem deinen persönlichen Lebensweg. Wir vergleichen ihn gerne mit einer Weltreise. Im Sinne einer Reise durch die Welt, die für unser Leben uns unseren Weg eine Rolle spielt.


Sich auf einer Reise sicher zu fühlen, stets verwurzelt zu bleiben und dennoch jeden Tag neu und voller Erwartungen starten zu können, ist der Schlüssel zum Wohlbefinden auf dem gesamten Weg.


Das Thema der persönlichen Reise haben wir natürlich auch auf unserem Instagram-Account aufgegriffen. Schau gerne dort vorbei für eine umfangreiche Food Experience.


Der passende Foodcoach dafür ist natürlich die Zwiebel. Sie motiviert dich, die Reise zu wagen und hilft dir, dich sicher zu fühlen. Ihre Wirkungen passen perfekt, wenn du die Herausforderung des Alltags zum kleinen Abenteuer machen möchtest, auf dem du dich aber stets sicher fühlst. Machst du die Zwiebel zum Foodcoach, kannst du vielfältige Wirkungen erwarten und von ihnen profitieren:


In etwa so, wie dir eine Landkarte bei der Orientierung hilft, wirkt die Zwiebel.

Mit ihr als Foodcoach gelingt es dir leicht, dich selbst in der Welt zu verorten und dann den richtigen Weg zu wählen. Die Zwiebel schickt dich auf deine ganz persönliche Reise.

Die Zwiebel befähigt dich:


🎯 jeden Tag als Neuanfang voller Chancen zu sehen


🎯 dich in der Welt zu positionieren und dich in deiner persönlichen Welt zu verwurzeln


🎯 deine Welt bewusst wahrzunehmen und nach deinen Wünschen zu formen.


Bist du bereits bewusst auf deiner persönliche Reise?

Hast du deine Welt schon nach deinen Wünschen gestaltet?

Die Zwiebel unterstützt dich dabei.


"Lass gestern hinter dir! Brich jeden Morgen neu auf!"

Besuche uns gerne bei Instagram. Dort findest du in unserem Storyhighlight zur Zwiebel viele Infos und einige Challenges, mit denen du die Wirkungen der Zwiebel weiter fokussieren und verstärken kannst.

Die Food Experience kannst du natürlich jederzeit und in deinem eigenen Tempo durchführen. Du findest die Beiträge zur Zwiebel Food Experience im Feed leicht: Es sind natürlich viele Fotos von der Zwiebel dabei.


Die Allrounderin in deiner Küche


Zwiebeln passen immer!


In unserer Küche darf die Zwiebel nicht fehlen. Sie ist Basis vieler Soßen und harmoniert in Kombination mit anderem Gemüse absolut perfekt. Die Zwiebel während der Food Experience verstärkt in den Speiseplan einzubauen, ist also überhaupt keine Herausforderung. Wir freuen uns aber, wenn du es schaffst, ihr eine prominentere Rolle in deinen Gerichten zuzuweisen. Denn während der Food Experience darf die Zwiebel auch gerne im Mittelpunkt stehen.

Deshalb haben wir etwas recherchiert und eine Übersicht an klassischen und spannenden Rezepten zusammengestellt, bei denen die Zwiebel nicht nur in die Soße kommt, sondern die Hauptrolle inne hat und auch geschmacklich herausragt:


🧅 Ganz klassisch: Zwiebelsuppe. Ob als Vorspeise oder Hauptgericht.


🧅 Gefüllte Zwiebeln (dafür eignet sich besonders gut die etwas größere weiße Zwiebel) oder Zwiebelschiffchen.


🧅 Runde Sache: Zwiebelringe, ein klasse Snack oder als Beilage.


🧅 Zwiebelrelish – für den perfekten Burger oder eine besondere Pizza.


🧅 Auch ein Klassiker: Zwiebelbaguette (oder –brot oder –brötchen).


🧅 Nicht nur herbstlich sondern immer schmackhaft: Zwiebelkuchen!


Für viele Suppen und traditionellere Speisen eignen sich auch karamellisierte Zwiebeln richtig gut. Auf Kartoffelbrei oder in Salaten sind sie das gewisse Etwas. Ein einfaches Rezept dafür haben wir bei Utopia gefunden: Karamellisierte Zwiebeln selber machen.


So viele Möglichkeiten, die Zwiebel einzusetzen! Da möchte man direkt anfangen, einen Essensplan zu erstellen ; )

Bei deiner Food Experience wirst du den größten Erfolg erzielen, wenn die Zwiebel in dieser Zeit einen präsenten Platz in deinem Ernährungsplan einnimmt. Du bekommst Zwiebeln zwar in jedem Supermarkt, aber auf dem Wochenmarkt kannst du Ausschau nach besonders regionalen Zwiebeln vom Hof um die Ecke halten. Oder du baust Zwiebeln selbst an, das müsste auch in deinem Garten funktionieren:



Hallo Zwiebelgärter:in, hast du schon ausgesät?


Die Zwiebel kannst du easy selbst anbauen - versuch es doch mal!


Ganz bestimmt wächst die Zwiebel auch in deinem Garten. Sie zu kultuvieren ist gar nicht so schwer! Und natürlich macht es Freude, sich seine Foods selbst anzubauen. Uns ist die Verbindung zu unseren Lebensmitteln absolut wichtig. Wir möchten verstehen, wie sie wachsen und sie wenn möglich selbst heranziehen - das empfehlen wir auch dir!

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Zwiebel in deinem Garten selbst anzubauen: Du kannst die Zwiebeln säen oder stecken.

Der perfekte Zeitpunkt fpr die Aussaat ist jetzt im März (Sommerzwiebeln – braune und rote Sorten) oder August (Winterzwiebeln – weiße Sorten).


Möchtest du die Zwiebeln stecken, eignet sich der April als passender Zeitpunkt.

Mit etwas Kompost ins Beet, durchlässigem Boden und einem sonnigen Standort werden deine Zwiebeln am besten gedeihen.


Gute Nachbarn für die Zwiebeln sind zum Beispiel Tomaten, Zucchini, Gurken, Möhren oder die Rote Beete. Zu all diesen Nahrungsmittelpflanzen passt die Zwiebel auch in der Küche ganz perfekt.

Wenn du diese Punkte beachtest:

Richtig aussäen, sonneriger Standort, richtige Pflege und viel Aufmerksamkeit für deine Pflanzen - sollte einer reichen Ernte nichts im Wege stehen.


Das tolle: Sommerzwiebeln kannst du getrocknet sehr gut lagern. Dafür kannst du sie am Laub zu Zöpfen flechten und aufhängen.


Eigene Zwiebeln ernten, vor allem beim ersten Ma, ist ein wirklich schöner Moment. Und der Anbauprozess ist natürlich eine kleine (Lern-) Reise für sich.


Die allerbeste Grundlage, um sich die Wirkungen unserer Lebensmittel intensiv zu Nutze zu machen, ist eine tiefe Beziehung zu den Nahrungsmittelpflanzen aufzubauen.

Falls du noch kein Pflanzen-Know How hast, versuche doch dieses Jahr, etwas dazuzulernen.

Gerade ist der optimale Zeitpunkt zu starten! Vielleicht sogar mit der Zwiebel!



Die Zwiebel als Heilpflanze


Erkältung, Blutdruck, Mückenstich - nicht nur in der Küche eine Allrounderin


2015 wurde die Zwiebel zur Heilpflanze des Jahres ernannt. Und das aus gutem Grund!

Die Zwiebel ist ein beliebtes Hausmittel bei Erkältung und kann als warme Wickel gegen Ohrenschmerzen und Atemwegserkrankungen helfen.

In Mischung mit Honig wird eine kleingeschnittene Zwiebel schnell zum wirksamen Hustensirup und wirkt gegen Halsweh.

Darüber hinaus glänzt die Zwiebel durch eine Vielzahl von Wirkungen, die deinem Körper helfen, gesund zu bleiben.

Sie wirkt


🧅 appetitanregend

🧅 antioxidativ

🧅 antibakteriell

🧅 entzündungshemmend

🧅 antiallergisch

🧅 antiasthmatisch

🧅 gefäßstärkend

🧅 blutdrucksenkend



Hilfreich sein kann die Zwiebel also auch bei Herz- Kreislauf Krankheiten sein.

Zwiebeln sind übrigens auch tolle Helferinnen bei Insektenstichen! Sie haben einen kühlenden Effekt und mindern den Juckreiz. Durch die desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung werden Hautreizungen vermieden. Wichtig: die Zwiebel möglichst schnell auf den Stich bringen, am besten noch bevor es so richtig anfängt zu jucken ; )



Was hast du auf deiner Reise erlebt? Was liegt noch vor dir?


Schreib es uns auf Social Media!


Werde Teil der Food Philosophy Community und besuche uns auf Instagram, Facebook und Pinterest! Nutze den Hashtag #meineFoodexperience und schreib uns auch, wie dir dieser Blogartikel gefallen hat. Gib uns durch, welche Erfahrungen du mit den Foods machst und welche Wirkung